Schlagwort-Archiv: Volberg

Sachstand zur „Denkmalbereichssatzung Volberg“

Mit Datum vom 14.7.2015 hatte die Bürgerinitiative „Rösrath gemeinsam gestalten“ mit einer Anregung (Bürgerantrag) gem. § 24 GO NW die Aufstellung einer Erhaltungssatzung für den Bereich Volberg vorgeschlagen. Die Verwaltung hatte diese Anregung grundsätzlich positiv aufgegriffen, allerdings relativiert und schließlich eine Denkmalbereichssatzung empfohlen.

Unter Hinweis auf die Mitteilungsvorlage vom 28.07.2016 und die Beratung im Stadtentwicklungs-, Planungs- und Verkehrsausschuss vom 29.08.2016 baten wir nun um eine  Mitteilung über den Fortschritt der Gespräche mit dem LVR-Amt für Denkmalpflege und die weitere Entwicklung in dieser Angelegenheit.

Die Stadtverwaltung teilt uns dazu jetzt mit:
„Im Herbst 2016 gab es eine ausführliche Begehung mit einer Expertin des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege aus Brauweiler. Darauf aufbauend hat die Stadt noch etliches Informationsmaterial zusammengestellt, um die Kollegin umfassend ins Bild zu setzen.
In zwei Wochen gibt es einen weiteren Gesprächstermin zwischen Stadt und Rheinischem Amt für Denkmalpflege. Dort sollen erste Ergebnisse präsentiert werden. Wann wir dann mit Inhalten in die Öffentlichkeit und den zuständigen Ausschuss gehen können, lässt sich heute noch nicht abschätzen.“
Diesem einzigartigen, historischen Ortsteil-Ensemble mit seiner seltenen, original erhaltenen Kopfsteinpflasterstraße wäre zu wünschen, dass unsere Anregungen bald angemessen umgesetzt werden, bevor weitere Hänge rundherum abgeholzt und Investoren der ursprünglichen Bebauung immer näher rücken …

Erhaltungsbereich Volberg – Erstellung einer Denkmalbereichssatzung

Am 29.08. tagt der Stadtentwicklungs-, Planungs- und Verkehrsausschuss um 17:30 Uhr im Bürgerforum Bergischer Hof, Bürgersaal, 2. OG, Rathausplatz.

Unter TOP 7 schlägt die Verwaltung für den von „RösrathGemeinsamGestalten“ vorgeschlagenen Erhaltungsbereich Volberg die Aufstellung einer Denkmalbereichssatzung vor.

Insgesamt betrachtet eine gute Entwicklung. Was damit nicht verhindert wird, ist die rechtlich abgesicherte Nachverdichtung bei Eigentümerwechsel o.ä.
Die weitere Entwicklung und Diskussion muss intensiv begleitet werden.