Anwohner wollen Bauvorhaben in Overath verhindern

Bürgerbeteiligung – zwischen Baukultur und Baurecht
Aktuelles Beispiel aus Overath, bei dem ein „Riesenklotz“ neben einem denkmalgeschützten Gebäude entstehen soll:

Das Gebäude füge sich überhaupt nicht in die Umgebung ein

5 Familien aus der Nachbarschaft wollen sich für ein „sachbezogenes transparentes Verfahren“ einsetzen.
Sie wollen ein anstehendes Verfahren zur Erarbeitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „kooperativ begleiten“, und sich für „ausgewogene Abwägung der Interessen von Bauherren, Öffentlichkeit und Nachbarschaft einsetzen“
siehe Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger vom 28.02.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.